Topic outline

  • General

    B e i s p i e l|061
    Wickelkalender
    3. Anwendungen 3.1
  • logo Informationen für Lehrkräfte
    Fachbezug Informatik, Deutsch, Religion

    Schulstufe ab der 7. Schulstufe

    Zeitaufwand 2 - 3 Unterrichtsstunden (+ 1 UE zum Basteln)

    Handlungsdimension
    • Wissen und Verstehen
    • Anwenden und Gestalten
    • Reflektieren und Bewerten

    digi.komp8
    Digitale Kompetenzen

    3. Anwendungen

    3.1 Dokumentation, Publikation und Präsentation

    • Ich kann Texte zügig eingeben, diese formatieren, kopieren, einfügen, verschieben und löschen.
    • Ich kann Dokumente und Präsentationen unter Einbeziehung von Bildern, Grafiken und anderen Objekten gestalten.

    Anmerkung

    Ursprünglich wurde der Wickelkalender als Adventkalender konzipiert. Er ist aber auch überall dort einsetzbar, wo man Entwicklungen darstellen möchte.
    Ein paar Beispiele:

    • Erdgeschichte
    • diverse historische Entwicklungen
    • Kulturepochen (Komponisten, Maler, Stilepochen)
    • biologische Entwicklungen (z.B.: Evolutionstheorie)
    • Grundschule: Buchstaben
    • als "Inhaltsverzeichnis" für jedes Fach, für die Kapitel, die in diesem Jahr besprochen werden
    • oder eben als Adventkalender: Vorne ist der jeweilige Tagesheilige dargestellt. Auf der Rückseite findet man dessen Lebensdaten.

    Von der technischen Seite ist die Aufgabenstellung relativ einfach: Bilder austauschen und Texte in den Vorlagen einsetzen. Die Schwierigkeit liegt eher bei der erforderlichen Präzision und Ausdauer.

    Der Wickelkalender ist so konzipiert, dass auf der Rückseite ein beschreibender Text möglich ist (z.B. Lebensdaten eines Komponisten, Inhalte des Lernkapitels). Dabei wurde darauf geachtet, dass immer der unterste sichtbare Text zum untersten sichtbaren Bild passt, also versetzt ist. Mit der Kluppe wird das Entrollen „gesteuert“. Die einzelnen Falzen sind so bemessen, dass sie das Papier auch tatsächlich aufnehmen können. Der Wickelkalender eignet sich für bis zu 25 Entwicklungsschritte, kann aber natürlich bei Bedarf auch gekürzt werden.

    Es empfiehlt sich, von den Vorlagen-Dateien jene auszublenden, die nichtbenötigt werden, zum Beispiel:

    • Wer mit LibreOffice arbeitet, sollte die "Word-Dateien" ausblenden.
    • Wer beidseitig druckt, sollte "Vorderseite" und "Rückseite" ausblenden.
    • Wer nur die Vorderseite braucht, sollte "Rückseite" und "Beidseitig" ausblenden.

    Außerdem sind die Schülerinnen und Schüler anzuhalten, die Bilder auf die tatsächlich benötigte Größe zu reduzieren.

    Der tatsächliche Zeitbedarf hängt stark davon ab, wie viele Entwicklungsschritte umgesetzt werden. Das Endprodukt sind 5 „Wickelkalender“. Es bietet sich daher auch Gruppenarbeit an.


    Kurssicherung und weitere Downloads